UEFA Women's Champions League

Die Königinnenklasse sucht ihren Champion, der in den vergangenen Jahren überwiegend Olympique Lyon hieß. Wer kann die Französinnen in dieser Saison auf dem Weg ins Finale nach Wien schlagen?

Gruppenphase, Marketing & TV-Übertragungen

Alles neu macht die Saison 2021/22: Die UEFA Women's Champions League präsentiert sich zukünftig in einem neuen Gewand. Wie das UEFA-Exekutivkomitee in Nyon beschloss, werden neue Regeln im Rahmen der UEFA-Frauenfußballstrategie für die Champions League notwendig. Das neue Format des Wettbewerbs wurde von der UEFA in enger Zusammenarbeit mit den Klubs und der European Club Association entwickelt. Es soll neue Maßstäbe im internationalen Frauenfußball setzen.

Die Änderungen

  • Das aktuelle Achtelfinale (3.Runde des Wettbewerbs) wird durch eine Gruppenphase ersetzt. In vier Vierergruppen spielen 16 Teams in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale.


  • Die sechs bestplatzierten Verbände im Ranking des UEFA-Klubkoeffizienten (Stand Sommer 2020 für die Saison 2021/22) werden je drei Teams stellen, die Verbände von Rang sieben bis 16 je zwei. Alle anderen Verbände haben die Chance, ein Team am Wettbewerb teilnehmen zu lassen, was wie bisher der jeweilige Landesmeister sein wird.


  • Vor der Gruppenphase werden die 1. und 2.Runde ausgespielt, die zwischen dem Meister- und Ligaweg unterschieden werden. Die 1.Runde wird dabei wie bisher auch als Mini-Turniere im K.O.-Modell ausgespielt, allerdings in einem anderen Modus als bisher.
  • Zukünftig werden zwei Halbfinals, ein Spiel um den dritten Platz und ein Finale ausgetragen. In der 2.Runde, in die nur die Finalsieger der 1.Runde einziehen, werden alle Begegnungen in Hin- und Rückspiel ausgetragen.


Steigerung der Attraktivität

In der ersten Spielzeit mit dem neuen Modus werden acht Spieltage des Wettbewerbs so in den Spielkalender eingepflegt, dass sie nicht mit einem anderen großen Männer-Fußballevent kollidieren. Dies sind zwei Spieltage der 2.Runde, vier Spieltage der Gruppenphase sowie das gesamte Viertelfinale. UEFA-Botschafterin Nadine Kessler kündigte in einem Interview an, dass der Verband die Begegnungen unmittelbar infolge von Männer-Länderspielen terminieren wird, damit eine direkte Konkurrenz zueinander ausgeschlossen ist.

Mehr TV-Präsenz

Bisher wurden nur die Übertragungsrechte des Finals von der UEFA zentral vermarktet (aktueller Rechteinhaber in Deutschland: Sport1). Die jeweiligen Heimteams mussten sich in allen Runden zuvor selbst um die Vergabe der Medienrechte kümmern. Im neuen Format werden die Medienrechte ab der Gruppenphase zentralisiert vermarktet. Somit wird die UEFA jedes Spiel fürs Fernsehen oder für Online-Streams produzieren. Damit einhergehend werden auch die Sponsorenrechte ab der Gruppenphase für die UEFA-Frauenfußballpartner zentralisiert.

Strahlefrau: Ada Hegerberg ist mit Olympique Lyon
Seriensiegerin in der UEFA Women's Champions League

Keine Chance für Martens und Co.: Im Finale 2019 unterliegen
die Spanierinnen in Budapest mit 1:4 gegen Lyon.

Saison 2021/22: Wer spielt wann?

  • In der 1.Runde starten auf dem Meisterweg alle Ligasieger der Verbände ab dem 7.Platz in der Koeffizientenwertung. Über den Ligaweg starten die drittplatzierten Teams der Verbände der Plätze 1 bis 6 sowie die Vizemeister der Verbände auf den Plätzen 7 bis 16. Auf beiden Parts werden die Spiele in einem Turniermodus mit Halbfinale, kleinem Finale und Endspiel ausgetragen. Die jeweiligen Finalsieger qualifizieren sich für die 2.Runde.


  • Zur 2.Runde, die im K.O.-Modus in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, stoßen die drei Meister der Verbände auf den Plätzen 4 bis 6 aus dem Meisterweg hinzu und treffen dort auf die Sieger der 1.Runde. Auf dem Ligaweg starten die Sieger aus der vorherigen Runde sowie die Vizemeister der Verbände auf den Plätzen 1 bis 6. Sieben Teams aus dem Meisterweg sowie fünf Teams aus dem Ligaweg qualifizieren sich abschließend für die Gruppenphase.
  • Der Titelverteidiger sowie die Meister der drei bestplatziertesten Verbände steigen erst direkt in der Gruppenphase ein und belegen damit schon mal vier der 16 möglichen Plätze.


  • In der Gruppenphase werden die 12 qualifizierten Teams mit dem Titelverteidiger sowie den Meistern der drei bestplatziertesten Verbände in vier Vierergruppen gegeneinander in Hin- und Rückspiel antreten. Die ersten beiden jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein.


  • Ab dem Viertelfinale geht es wie bisher auch im K.O.-Modus mit Hin- und Rückspiel weiter. Das Halbfinale (Hin- und Rückspiel) sowie das Finale schließen sich an.


UEFA-Rechenbeispiel zum neuen Konzept der Champions League

Aktuelle Runde

Achtelfinale

Hinspiele: 16. und 17. Oktober 2019
Rückspiele: 30. und 31. Oktober 2019

Rückspiele

FC Minsk 1:3 FC Barcelona (Hinspiel: 0:5)
Olympique Lyon 7:0 Fortuna Hjørring (Hinspiel: 4:0)
Bayern München 2:0 BIIK-Kazygurt (Hinspiel: 5:0)
FC Twente 0:1 VfL Wolfsburg (Hinspiel: 6:0)

Atletico Madrid 2:1 Manchester City (Hinspiel: 1:1)
Paris St.Germain 3:1 Breidablik (Hinspiel: 4:0)
Glasgow City 0:2 (3:1 i.E.) Brøndby IF (Hinspiel: 2:0)
Arsenal Women 8:0 Slavia Prag (Hinspiel: 5:2)


News

Bayern erwischt Hammerlos Lyon

Schlimmer hätte es für den FC Bayern nicht kommen können: Im Viertelfinale der Champions League treffen die Münchnerinnen auf Titelverteidiger Olympique Lyon. Der VfL Wolfsburg hat mit Glasgow City das vermeintlich leichtere Los erwischt.


Wolfsburg und Bayern im Viertelfinale

Ohne großen Glanz, aber mit souveränen Siegen sind die Frauen des VfL Wolfsburg und FC Bayern München ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Insgesamt ließ sich keiner der Favoriten überraschen. 


Wolfsburg und Bayern im Gleichschritt

Der VfL Wolfsburg und der FC Bayern sind souverän in die Achtelfinalspiele der Champions League gestartet. Während der VfL vor heimischer Kulisse gegen Twente mit 6:0 gewann, feierten die Münchnerinnen bei BIIK-Kazygurt einen 5:0-Sieg.


Wolfsburg gegen Twente, Bayern nach Kasachstan

Im Achtelfinale der UEFA Women's Champions League treffen die Frauen des VfL Wolfsburg auf den FC Twente aus den Niederlanden. Die Frauen des FC Bayern München bekommen es dagegen mit BIIK-Kazygurt aus Kasachstan zu tun.

Qualifikationsrunde

7. bis 13. August 2019

Nur die jeweiligen Sieger der 10 Mini-Turniere qualifizieren sich für die nächste Runde, ab der dann im K.O.-System weitergespielt wird.

Gruppe 1 - qualifiziert für 2.Runde: Breidablik (ISL)
ASA Tel-Aviv University 1:4 Breidablik

SFK 2000 Sarajevo 5:0 ŽFK Dragon 2014
Breidablik 11:0 ŽFK Dragon 2014 

SFK 2000 Sarajevo 1:0 ASA Tel-Aviv University
ŽFK Dragon 2014 0:7 ASA Tel-Aviv University

Breidablik 3:1 SFK 2000 Sarajevo


Gruppe 2 - qualifiziert für 2.Runde: Mitrovica (KOS)

Universitatea Olimpia Cluj 1:2 Mitrovica

Breznica Pljevlja 4:4 NSA Sofia
NSA Sofia 0:2 Mitrovica
Universitatea Olimpia Cluj 2:3 Breznica Pljevlja
Mitrovica 1:0 Breznica Pljevlja

NSA Sofia 2:3 Universitatea Olimpia Cluj


Gruppe 3 - qualifiziert für 2.Runde: Hibernian (SCO)

Hibernian 3:0 FC Nike

Cardiff Met 1:0 Pomurje Beltinci
Hibernian 2:1 Cardiff Met
Pomurje Beltinci 4:0 FC Nike
FC Nike 1:5 Cardiff Met

Pomurje Beltinci 1:2 Hibernian 


Gruppe 4 - qualifiziert für 2.Runde: FC Minsk (BLR)

FC Minsk 12:0 Bettembourg

ŽNK Split 2:3 Kharkiv
FC Minsk 2:1 ŽNK Split
Kharkiv 6:0 Bettembourg

Kharkiv 0:2 FC Minsk
Bettembourg 2:7 ŽNK Split 


Gruppe 5 - qualifiziert für 2.Runde: ŽFK Spartak (SRB)
ŽFK Spartak 12:0 SS Anenii Noi

Slovan Bratislava 1:3 Ferencváros
Ferencváros 2:0 SS Anenii Noi
ŽFK Spartak 7:0 Slovan Bratislava
SS Anenii Noi 0:1 Slovan Bratislava 

Ferencváros 2:2 ŽFK Spartak


Gruppe 6 - qualifiziert für 2.Runde: BIIK-Kazygurt (KAZ)
BIIK-Kazygurt 9:0 EBS/Skála

Flora Tallinn 2:3 PK-35 Vantaa
PK-35 Vantaa 5:0 EBS/Skála
BIIK-Kazygurt 2:0 Flora Tallinn
EBS/Skála 0:2 Flora Tallinn

PK-35 Vantaa 1:4 BIIK-Kazygurt


Gruppe 7 - qualifiziert für 2.Runde: Braga (POR)
ŽFK Spartak 12:0 SS Anenii Noi

Slovan Bratislava 1:3 Ferencváros
Sturm Graz 4:0 Rīgas Futbola skola
Apollon LFC 0:1 Braga
Rīgas Futbola skola 0:8 Braga
Sturm Graz 2:7 Apollon LFC


Gruppe 8 - qualifiziert für 2.Runde: Anderlecht (BEL)
LSK Kvinner 4:0 Linfield

Anderlecht 5:0 PAOK
LSK Kvinner 2:3 Anderlecht
PAOK 2:3 Linfield
Linfield 1:3 Anderlecht
PAOK 0:1 LSK Kvinner

Gruppe 9 - qualifiziert für 2.Runde: FC Twente (NED)
Beşiktaş 1:1 Górnik Łęczna

FC Twente 8:0 Alashkert
Górnik Łęczna 13:0 Alashkert
FC Twente 2:2 Beşiktaş
Alashkert 0:3 Beşiktaş
Górnik Łęczna 0:2 FC Twente


Gruppe 10 - qualifiziert für 2.Runde: Vllaznia (ALB)
Wexford Youths 1:3 Vllaznia

Gintra Universitetas 1:0 Birkirkara
Vllaznia 1:0 Birkirkara
Gintra Universitetas 1:2 Wexford Youths
Birkirkara 2:7 Wexford Youths
Vllaznia 1:1 Gintra Universitetas

Runde der letzten 32

Auslosung: 16. August 2019
Hinspiele: 11. und 12. September 2019
Rückspiele: 25. und 26. September 2019

RSC Anderlecht 1:1 BIIK-Kazygurt
BIIK-Kazygurt 2:0 RSC Anderlecht

Ryazan-VDV 0:9 Olympique Lyon
Olympique Lyon 7:0 Ryazan-VDV

Vllaznia 0:1 Fortuna Hjørring
Fortuna Hjørring 2:0 Vllaznia


KFF Mitrovica 0:10 VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg 5:0 KFF Mitrovica

Juventus Turin 0:2 FC Barcelona
FC Barcelona 2:1 Juventus Turin

Göteborg FC 1:2 Bayern München
Bayern München 0:1 Göteborg FC

SKN St.Pölten 2:4 FC Twente
FC Twente 1:2 SKN St.Pölten

Hibernian 1:4 Slavia Prag
Slavia Prag 5:1 Hibernian

FF Lugano 1:7 Manchester City
Manchester City 5:0 FF Lugano

Breidablik 3:2 Sparta Prag
Sparta Prag 0:1 Breidablik

Piteå IF 0:1 Brøndby IF
Brøndby IF 1:1 Piteå IF

FC Minsk 1:0 FC Zürich
FC Zürich 1:3 FC Minsk

Spartak Subotica 2:3 Atlético Madrid
Atlético Madrid 1:1 Spartak Subotica

SC Braga 0:7 Paris St. Germain
Paris St. Germain 0:0 SC Braga

Chertanovo 0:1 Glasgow City
Glasgow City 4:1 Chertanovo

Fiorentina 0:4 Arsenal Women
Arsenal Women 2:0 Fiorentina

Achtelfinale

Auslosung: 30. September 2019
Hinspiele: 16. und 17. Oktober 2019
Rückspiele: 30. und 31. Oktober 2019

FC Barcelona 5:0 FC Minsk
FC Minsk 1:3 FC Barcelona

Fortuna Hjørring 0:4 Olympique Lyon
Olympique Lyon 7:0 Fortuna Hjørring

BIIK-Kazygurt 0:5 Bayern München
Bayern München 2:0 BIIK-Kazygurt

VfL Wolfsburg 6:0 FC Twente
FC Twente 0:1 VfL Wolfsburg


Manchester City 1:1 Atlético Madrid
Atletico Madrid 2:1 Manchester City


Breidablik 0:4 Paris St. Germain
Paris St.Germain 3:1 Breidablik

Brøndby IF 0:2 Glasgow City

Glasgow City 0:2 (3:1 i.E.) Brøndby IF

Slavia Prag 2:5 Arsenal Women
Arsenal Women 8:0 Slavia Prag

Viertelfinale

Auslosung: 8. November 2019
Hinspiele: 24. und 25. März 2020
Rückspiele: 1. und 2. April 2020

Olympique Lyon - Bayern München
Bayern München - Olympique Lyon

Arsenal Women - Paris St.Germain
Paris St.Germain - Arsenal Women

Atletico Madrid - FC Barcelona
FC Barcelona - Atletico Madrid

Glasgow City - VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg - Glasgow City

Halbfinale

Auslosung: 8. November 2019
Hinspiele: 25. und 26. April 2020
Rückspiele: 2. und 3. Mai 2020

Sieger aus Olympique Lyon / Bayern München
  - Sieger aus Arsenal Women - Paris St.Germain

Sieger aus Atletico Madrid / FC Barcelona
  - Sieger aus Glasgow City - VfL Wolfsburg

Endspiel in Wien

24. Mai 2020

24. Mai 2020
Viola-Stadion, Wien

Bilderrrechte: Alle Bilder, die auf dieser Themenseite veröffentlicht sind und nicht mit einem Link versehen oder selbst erstellt wurden, stammen von:

uefa.com
dfb.de
fifa.com
fcbarcelona.cat